DozentInnen der Bremer VHS






Informiert bleiben

Der Kursleiterrat der VHS-Bremen ist die gewählte Interessensvertretung der rund 900 VHS-Honorarkräfte. Wir wollen eine angemessenere Vergütung unserer qualifizierten Arbeit erreichen.
Auf dieser Seite informieren wir über Relevantes und Aktuelles rund ums Thema. Auch im Kursleiterraum (EG Faulenstraße hinter der Kantine) könnt Ihr im dicken, roten KLR-Ordner stöbern. Bei Fragen und Nöten sprecht uns einfach an.

Aktuelles

  • Wir bieten eine monatliche Sprechstunde an. Ihr findet uns dann in der Faulenstraße (im EG durch die Kantine) im Kursleiterraum, bzw. dort einen Aushang, in welchen Raum wir ausweichen können:
    Termine: Mi 15.05.2019, 13-14 Uhr und Fr 14.06.2019, 13-14 Uhr

  • Wir sammeln Eure Urlaubsentgeltanträge, um sie gesammelt abzugeben, bis Ende Feburar 2019.
    Informationen zu dem Anspruch auf Urlaubsentgelt für alle, die mehr als die Hälfte ihrer Arbeitszeit bei der Bremer VHS arbeiten oder (!) mehr als die Hälfte ihrer Erwerbseinkünfte bei der Bremer VHS erzielen:
    Info und Antragsformular (pdf)

  • Am 10. Januar 2019 wurde die neue Rahmenvereinbarung mit der VHS, der Kulturbehörde, der GEW und dem Kursleiterrat unterschrieben! mehr

  • Der neue Kursleiterrat ist kurz vor den Sommerferien gewählt worden. Danke für Eure Beteiligung! Die neue Besetzung findet Ihr unter dem Menüpunkt Mitarbeit.
    Wir engagieren uns nicht nur für bessere Bedingungen für die VHS-DozentInnen.
    Wir haben auch ein offenes Ohr bei Problemen. Sprecht uns einfach an.
    Euer VHS-Kursleiterat (info@vhs-dozenten-hb.de)

  • Seit dem 01.01.2018 gibt es ein Standardhonorar von 23€, erhöht von 20,50€.
    VHS-Honorarverordnung
    Damit hat der VHS-Kursleiterrat innerhalb von 2 Jahren eine Honorarerhöhung von 19€ auf 23€ erreicht – mehr als 20%! - Aber es geht weiter!

nie-krank


Momentaner Zustand

In der Weiterbildung werden auch hoch qualifizierte Dozenten oft nur als Honorarkräfte bei niedrigem Honorar eingestellt. Wir verdienen im besten Fall nur halb so viel wie angestellte Lehrerinnen und Lehrer an öffentlichen Schulen und haben keine oder nur eine geringe soziale Absicherung.

An der Volkshochschule Bremen arbeiten rund 900 freiberufliche Kursleiterinnen und Kursleiter. Viele von ihnen sind zur Deckung ihres Lebensunterhaltes auf die Honorare aus ihrer Lehrtätigkeit angewiesen, etliche erhalten wegen ihres geringen Verdienstes zusätzlich staatliche Sozialleistungen. Die politisch Verantwortlichen haben teilweise keine Vorstellung von der prekären Beschäftigungssituation der VHS-Dozentinnen und -Dozenten im Alltag:


Diese Kosten müssen Honorarkräfte alle selbst tragen. Als Netto-Stundenlohn bleibt oft weniger als 10€.
Selbst Vollzeit beschäftigten Honorarkräften droht Altersarmut durch geringe Renten.

Unsere Ziele / Forderungen

- Beteiligung an den Sozialversicherungsbeiträgen (KV, PV, RV)
- Urlaubsentgelt
- Bezahlung von Ausfalltagen bei Krankheit und Feiertagen
- bzw. Sozialkasse nach Vorbild der Künstlersozialkasse
- Festanstellung oder wahlweise höhere Honorare
mehr erfahren

Mitarbeit

Die in den Kursleiterrat der VHS gewählten Mitglieder sind: mehr erfahren

Wir können Unterstützung - hinter den Kulissen und bei öffentlichen Aktionen - gebrauchen.
Oder Du hast eine gute Idee? Teile sie uns mit per E-Mail an: info@vhs-dozenten-hb.de
oder diskutiere im Forum.

Unsere Aktionen

Wir brauchen möglichst viele Leute, um unseren öffentlichen Aktionen mehr Gewicht geben zu können. Trage Dich auch hierfür in den Newsletter ein, um rechtzeitig informiert zu sein und damit Du mitmachen kannst:
Je mehr kommen, desto wirksamer!

nach oben